Serie; ausgewählte Kurzgeschichten Band IV


 

Spieler und Pyramidenkreatur

Ausgewählte Kurzgeschichten Band IV

 

Der Hunger

Des Schwarzen Loches Passage war der Fluchtweg vor der Fangflotte. Nun durchstreift das uns so fremdartige Wesen ein ihm gänzlich unbekanntes Universum. Grausige Erinnerungen und Hunger quälen es. Doch die Nahrung ist speziell.

 

Eine Geschichte im Zug

Ismael, wie wir ihn nennen können, fährt zur späten Stunde mit dem Regionalexpress in Richtung Heimat. Ein Namenloser steigt zu und spendiert eine Runde Dosenbier. Beim Trinken des Gerstensaftes entpuppt sich der Mitreisende als gebildeter, netter und ziemlich schräger Vogel. Von alten Kulturen und deren Göttern, der Bibel sowie einer finsteren intergalaktischen Schwestern- und Bruderschaft berichtet er voller Eifer. All jenes stünde in Verbindung mit einem gewaltigen Netzwerk, welches die Lebewesen im Universum miteinander verbinde. Für das fantasievolle Gerede eines harmlosen Spinners hält Ismael die Worte. Doch dann findet er sich nach einem Heilfasten plötzlich im Körper fremder Wesen wieder und erblickt in einer fernen Welt aus Gas die Manifestation aller Angst.

 

Eine spezielle Art der Klone

Einst ging Jessica auf einen finsteren LSD-Trip. Heute arbeitet sie in einem lärmenden Call Center und hasst ihren Arbeitskollegen Daniel. Nach einem harten Tag im Krach des Großraumbüros sehnt die junge Frau sich nach Ruhe. Doch im heimischen Badezimmer gebärt ein schwarzes Rechteck gackernde Hybride. Sie haben den Körper bunter Hühner und Daniels Kopf. Jessica fragt sich; ist es ein Backflash oder die Realität?

 

Haustier und Viele-Welten-Theorie

Steht Ihr wertes Hündchen ebenfalls stets am Fenster auf der Wacht? Erscheint Ihnen die Straße draußen jedoch auch leer und unspektakulär? Sehen und hören die ungetrübten Sinne des werten Haustieres vielleicht das Ungetüm aus der benachbarten Dimension umherlaufen, welches uns Menschen vollkommen entgeht?

 

 

Der Brutkäfig in der Kanalisation

Während im Rahmen eines Nato-Manövers zu Beginn der 1980er-Jahre Panzer durch die beschauliche Stadt rollen, erzählt der schräge Vogel Peter am Stammtisch eine seiner abgedrehten Geschichten.

Es existiere ein Parasit, der von bösen Mächten in der Kanalisation platziert werde. Von dort aus bemächtige er sich unbemerkt des Menschen und aktiviere dessen finstersten Charaktereigenschaften.

Jahrzehnte später ermittelt Polizist Normann in einem furchtbaren Gewaltverbrechen. An einer Abwasserkreuzung unter der Stadt macht er schließlich eine unheilvolle Entdeckung.

 

Spieler und Pyramidenkreatur

Dennis Welt besteht aus sadistischen Videospielen und billigen Chemodrogen. Seine einzige Verbindung zum analogen Leben ist die Tätigkeit in einem Call Center. Als er dort wegen Provisionsbetrugs entlassen wird, erscheint ihm in seiner abgedunkelten Bleibe die Pyramidenkreatur. Sie rät ihm, auf die Arbeit zurückzukehren. Nun verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Brutalo-Computerspiel endgültig.

 

Von Terafinen und Seraminen

Zwei der Menschheit evolutionär weit enteilte Spezies weilen auf der Erde. Zumeist unbemerkt betreiben sie das uralte Spiel zwischen Gut und Böse und bestimmen dabei unser aller Schicksal ganz gezielt für eine höhere Sache. Der namenlose Physiker hält wenig von derlei Vorstellungen. Doch dann geschieht gar Unglaubliches.

 

Rollerfahrt zwischen die Sterne

Lukas kann man einen brillanten Wissenschaftler nennen. Er besitzt die feste Überzeugung, dass laut den Gesetzen der Viele-Welten-Theorie seine hier verstorbene, über alles geliebte Ehegattin in einem Paralleluniversum fortlebt. Die Gesetze der Mathematik und das Zusammenspiel der Himmelskörper öffnen das Portal zu dieser Welt, die gegenüber der unsrigen grundverschieden ist. Auf einem alten Motorroller gelangt Lukas dorthin. Seinen orientierungslosen Freund nimmt er selbstverständlich mit sich.  

 

Band IV der Reihe fantastischer Kurzgeschichten führt vom Drogenwahn über Parallelwelten und fremde Wesen bis hin zur großen, großen Liebe, welche im wahrsten Sinne des Wortes unsterblich ist.


Bestellung über Amazon/Kindle


Bestellung über Neobooks/tolino


Vertriebspartner Neobooks